Startseite Rad-Reiseberichte 16wan0214 Schneeschuhwandern

Login

After Work Unit

Von 14.4. - 30.9.2020:
3x wöchentlich / Dauer: 2-3 Stunden
Dienstag & Donnerstag
Treffpunkt: 18:00 Uhr
Sports Direct
1210 Wien,  Seyringerstr. 15

Mittwoch
Treffpunkt: 18:00 Uhr
1230 Wien, Friedhof Inzersdorf, Kolbegasse 34


Schneeschuhwanderung auf den Unterberg
So 14.02.2016


Wie sportlich und vielseitig die ELITE-Radler sind, wurde bei der ersten Schneeschuhwanderung, die in Kooperation mit den „Freunden des Laufsports“ veranstaltet wurde, bewiesen.
Ziel war der Unterberg bei Pernitz, ein beliebtes Ausflugsziel der Wiener und bei ausreichender Schneelage ein interessantes kleines Schigebiet. Dass der Schnee zum Schifahren nicht reichen würde, wussten wir, ob wir die Schneeschuhe überhaupt brauchen würden, das bezweifelten wir bis zum Ausstieg aus dem Bus in Thal bei Muggendorf. Den Schnee konnte man nur in weiter Ferne erahnen.
Aber die Sonne lachte vom Himmel, wir schnallten die Schneeschuhe auf den Rucksack und schon ging es los. Viele von uns wagten sich das erste Mal auf so ein Abenteuer, was wiederum bestätigt, dass in der Gruppe aller Anfang doch viel leichter ist.
Zuerst kurz auf einer Forststraße, ging es dann doch gleich ziemlich steil hinauf bis zum Bettelmannkreuz. Hier war die erste Trinkpause dringend notwendig. Auf der nun folgenden Überquerung berührten unsere Schuhe das erste Mal den Schnee.  Endlich war es dann so weit. Auf etwas mehr als 1000 m Höhe lag genug Schnee, um die geliehenen Schneeschuhe anzuschnallen. Mit gegenseitiger Hilfe war das schnell erledigt und schon ging es mit „Riesenschritten“ weiter. Bald hatten wir das Schigebiet Unterberg erreicht.  Vorbei an den eingestellten Schleppliften kämpften wir uns die steile Schipiste dem Gipfel entgegen.  Die Sonne war leider schon hinter den Wolken versteckt, aber der Ausblick zu Schneeberg, Rax und Schneealpe war trotzdem beeindruckend. Nun galt es,  mit den Schneeschuhen wieder steil bergab zu marschieren. Da waren gute Technik und gesunde Knie schon sehr gefragt! Alle freuten sich dann über eine kurze Pause im Unterberghaus. Beim Abstieg zum Parkplatz über viele Kurven einer Forststraße hatte man dann genug Zeit für nette Gespräche und die Möglichkeit, die Muskeln wieder locker auszugehen. Unten wartete schon Zoran mit unserem Bus.
Nach einer flotten Einkehr im Gasthaus Lindenhof in Pernitz traten wir bei strömendem Regen die Heimreise an.
Es war ein gelungener, durchaus sportlich ambitionierter Tag mit jeder Menge Spaß!

Eine Wiederholung im nächsten Jahr ist auf jeden Fall geplant!


Fotogalerie